Aktuelle Corona-Regeln

Zuletzt aktualisiert: 6.1.2022

Regelungen für Shiatsu

Shiatsu ist zwar eine gewerbliche Dienstleistung „mit Gesundheitsbezug“, jedoch kein Gesundheitsberuf. Shiatsu ist daher im Rahmen der Corona-Maßnahmen als „körpernahe Dienstleistung“ geregelt.

Es gilt 2G

  • Genesen: Genesungszertifikat oder ärztliche Bestätigung einer Corona-Erkrankung (+ 180 Tage)
  • Geimpft:
    Zweitimpfung + 270 Tage, oderImpfung mind. 21 Tage nach positivem PCR-Test bzw. nach Nachweis über neutralisierende Antikörper (+ 270 Tage), oder
    weitere Impfung mind. 120 Tage nach Zweitimpfung (+ 270 Tage).
  • Ausgenommen sind Schwangere (es genügt ein PCR-Test und ärztlicher Nachweis der Schwangerschaft bzw. Mutter-Kind-Pass) und Kinder bis sechs Jahre (kein Nachweis notwendig).

Und FFP2-Masken-Pflicht

Für körpernahe Dienstleistungen gilt sowohl für mich als auch für Klient*innen eine FFP2-Masken-Pflicht (ausgenommen Schwangere: ein einfacher Mund-Nasen-Schutz ist ausreichend).

Ich bin ebenfalls 2G und trage eine FFP2-Maske während unserer Termine.

Regelungen für Business Coaching

Coaching ist eine Dienstleistung, bei der zwar ein gebotener Abstand gewahrt werden kann. Dennoch gilt auch hier zur Zeit 2G und FFP2-Maske. Wenn möglich, werden Coachings online abgehalten.

 

Hygieneregeln in der Praxis

Die Praxis wird regelmäßig gelüftet, ein Luftwäscher ist im Einsatz, ein Ventilator entlüftet zusätzlich regelmäßig den Praxisraum.

Sämtliche Oberflächen, mit denen Klient*innen während ihres Aufenthalts in Kontakt kommen, werden häufig gereinigt und desinfiziert.

Als Unternehmerin bin ich verpflichtet ein Präventionskonzept zu erstellen. In dieses kann gerne Einsicht genommen werden.

Bis sich die Omikron-Lage entspannt hat, werden wir wieder auf die gemeinsame Tasse Tee verzichten müssen, vor allem, um zu vermeiden, dass wir beide im Fall des Falles in Quarantäne müssen. Danke für Ihr Verständnis.

 


Ich freue mich auf die Zeit, wenn ich keine G-Nachweise kontrollieren muss, niemanden abweisen muss, wenn wir uns wieder die Hände schütteln können und wenn Ihnen schon beim Betreten der Praxis der Duft von japanischem (Buchweizen-)Tee in die Nase steigen darf.

Shiatsu und Coaching selbst sind zum Glück von all diesen Maßnahmen nicht beeinträchtigt. Das kann ich nach fast zwei Jahren Coronazeit mit großer Sicherheit sagen.

Sollten Sie vor Ihrem Termin irgendwelche Fragen bezüglich der aktuell geltenden Regeln haben, kontaktieren Sie mich bitte.

Ich freu mich auf Sie!

Ihre Alexandra Gelny

 

Weitere Infos:

Aktuelle Verordnung des Sozialministeriums

Infos der WKO

About the author